Bommelteppich

Wer gerne Häkelt und strickt wird das Problem kennen: Was machen mit den übrigen Wollresten? Meist ist das Knäul zu groß (und zu teuer gewesen) um es wegzuwerfen, deswegen hebt man es auf, aber etwas wirklich Sinnvolles kann man daraus auch nicht mehr machen. Also türmen sich irgendwann Berge von Wollresten in einer Kiste an, die sich nur schwer schließen lässt, weil sie so voll ist. Aus diesem Platzfresser kann leicht ein dekorativer und sehr individueller Teppich gefertigt werden.

bommelteppich ganz

Das Vorhaben eignet sich perfekt für die kalten Winterabende (die in den letzten Jahren immer weniger werden) vor dem Fernseh.

Was man dazu benötigt?

– sehr viele Wollreste in allen erdenklichen Farben und Fadenstärken

– einen kleinen Teppich / dünne Fußmatte oder Badvorleger

– 1 sehr scharfe Schere

– Zirkel*

– 1 Bleistift*

– feste Pappe*

– 1 Stopfnadel

– Pom Pom Maker

– viel Geduld ;)

* Alle Materialien mit einem * benötigt ihr nur, wenn ihr keinen Pom Pom Maker besitzt.

Jeder erinnert sich sicher noch daran, wie er im Kindergarten zwei Pappringe so lange umwickelt hat, bis von der Pappe nichts mehr zu sehen war. Genau auf diesem einfachen Prinzip basiert der gesamte Teppich. Wer keinen Pom Pom Maker besitzt und nicht extra einen kaufen möchte, muss mit der klassischen Produktion vorlieb nehmen. Allerdings erleichtern einem diese aus Plastik bestehenden Geräte das Herstellen enorm. Wer Interesse daran hat, gelangt unter diesem Link auf eine wohl bekannte Seite :) auf der das entsprechende Hilfsmittel erworben werden kann.

Link-> http://www.amazon.de/Turbo-Pompon-Maker-2er-Set-gross/dp/B008CNVTVG/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1423523651&sr=8-6&keywords=pom+pom+maker
Für alle Traditionalisten gilt an dieser Stelle, zeichnet mit dem Zirkel immer zwei gleich große Kreise auf die Pappe, in deren Mitte ihr einen kleinen Kreis setzt. Dieser wird herausgeschnitten, sodass ein Ring entsteht. Legt beide Ringe übereinander und nun könnt ihr damit beginnen, die Ringe mit den Wollresten zu umwickeln. Erscheint euch die Ummantelung dick genug zu sein, schneidet ihr mit der Schere zwischen den Pappringen entlang. Um die Fäden zu fixieren, schneidet einen Faden der gleichen Wolle ab, legt ihn in den entstanden Schlitz und zieht ihn zu einem Knoten fest. Fertig ist der erste Bommel !

bommel

Wenn ihr ausreichend Bommel gebastelt habt, könnt ihr die Bommel natürlich erst einmal auf dem Teppich anordnen und schauen wie euch das Endergebnis gefällt, bevor ihr sie festnäht. Probiert einfach ein wenig herum. Meinen Teppich habe ich bei einer Aktion im Dänischen Bettenlager für ca 3,99€ gekauft. Der Teppich hat sich gut dafür benutzen lassen, da er nicht so dick war und keine langen Fasern hatte.

inarbeit

Bommel nah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s